Herzlich Willkommen
im Haus Bürgel

Willkommen zu VENI VIDI VIDEO

Eine digitale Zeitreise in die römische Vergangenheit von Haus Bürgel


In Zeiten von digitalem Unterricht und geschlossenen Kulturstätten haben sich Studierende der Hochschule Niederrhein als Ziel gesetzt, euch mit in die Römerzeit zu nehmen und ein Stück Museum in den Klassenraum oder sogar zu euch nach Hause zu bringen. Hier könnt ihr auf digitalem Wege Museumsluft schnuppern und dabei spannende Teile unserer Ausstellung auf Haus Bürgel entdecken! Geleitet werdet ihr dabei von Gaius Tullius Lupus, einem nach historischen Vorbild gekleideten Römer.

Lust auf eine Zeitreise? Die folgenden Videoclips sowie das zugehörige Begleitmaterial können einfach in den Unterricht eingebunden oder auch in der Freizeit angeschaut werden.

Das [PDF]Begleitmaterial könnt ihr hier kostenlos herunterladen und nach jedem Video oder am Ende bearbeiten. Lasst uns in die Antike eintauchen und uns auf die Spuren der Römer begeben...

 

 

Lageplan

Auf diesem Lageplan kannst du den einzelnen Standorten der Videos folgen und weißt immer wo wir uns rund um Haus Bürgel befinden.


Eine digitale Zeitreise

Willkommen - Salvete!

Herzlich Willkommen auf Haus Bürgel! Wir lernen Gaius Tullius Lupus kennen, verschaffen uns einen ersten Eindruck und betreten das Foyer. Aber Moment mal, was trägt der Römer denn eigentlich für ungewöhnliche Kleidung?

Historische Gewandung

Gaius Tullius Lupus zeigt und erklärt uns seine einzelnen Kleidungsstücke, die typisch für einen römisch-germanischen Söldner sind. Dazu gehören: Helm, Mütze, ein Mantel mit Fibel, Schal, Obertunika, Leinentunika, Gürtel, Langschwert, Geldbeutel, eine lange Hose aus Leder, Wickelgamaschen aus Wolle und zuletzt Schuhe mit genagelter Sohle.

Münzschatz

Wusstet ihr eigentlich, dass das Museum über einen eigenen Münzschatz verfügt? Im ehemaligen Kastellbad wurden bei archäologischen Ausgrabungen 139 Bronzemünzen gefunden. Was es damit auf sich hat und wie die römische Währung damals funktionierte, erfahrt ihr hier. Um Lupus Fragen zu beantworten, lohnt es sich einen Blick in das Begleitmaterial zu werfen. Das Umrechnungspapyrus wird euch helfen das Rätsel zu lösen.

Auf den Spuren der Kastellmauer

Wir begeben uns auf den archäologischen Außenpfad und verschaffen uns einen Überblick über die alten Kastellmauern und den Nutzgarten, der viele Kräuter beherbergt. Von manchen weiß man nicht genau, ob sie giftig sein könnten. Aber huch, isst Lupus da etwa die Weinraute?

Kampfausbildung

Jetzt wird es noch einmal besonders spannend. Lupus zeigt uns die verschiedenen Waffen des 1. und 4.  Jahrhundert nach Christus sowie die dazugehörigen Kampfausrüstungen und feuert sogar einen Pfeil aus der Arcuballista ab. Der ist so schnell, dass man ihn beinahe nicht sehen kann.

Damit beenden wir unsere digitale Zeitreise durch Haus Bürgel und hoffen, euch bald auch einmal vor Ort begrüßen zu können. Valete und maat et jot!


Begleitmaterial

Gaius Tullius Lupus hat euch in den Videoclips durch seine Welt im Römerkastell geführt - jetzt seid ihr richtige Römer-Experten! Nun ist es Zeit, euer neues Wissen festzuhalten und euch im Begleitmaterial kreativ auszutoben.

Quintus und Laetitia, zwei römische Kinder, die auf Haus Bürgel leben, nehmen euch nun mit auf einen Ausflug durch ihren Alltag im römischen Reich und laden euch ein, einen Tag mit ihnen zu verbringen.

Dabei gilt es Rätsel zur Kleidung der Römer zu lösen, einen Münzschatz zu finden und mehr über die antike Währung und die verschiedenen römischen Waffen zu erfahren. Außerdem erwarten euch Tipps zum Anbau von Kräutern in einem römischen Garten sowie einen Römsersoldaten zum basteln, bemalen und ausrüsten.

Worauf wartet ihr noch? Lasst uns loslegen! [PDF]>>Hier geht’s zum Begleitmaterial


Rahmeninformationen

Für Lehrerinnen und Lehrer finden Sie hier noch [PDF]>> Zusatzinfos für die Arbeit mit dem Begleitmaterial. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Umsetzung!

Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse aller Schulformen. Es bietet sich besonders für den Geschichts- und Lateinunterricht an und kann neben dem schulischen Gebrauch auch in der digitalen Lehre und in der Freizeitgestaltung genutzt werden.

Die Erabreitung der digitalen Führung sowie des Begleitmaterials entstand in Kooperation mit Studierenden des Masterstudiengangs Kulturpädagogik und Kulturmanagement der Hochschule Niederrhein. Ein besonderer Dank gilt der Clipper Medienwerkstatt von Akki e.V. für die technische Unterstützung. 

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne unter [E-Mail]hausbuergeldo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder telefonisch unter 02173 9518932.


Kostenloses Material zum herunterladen:

Telefon E-Mail Öffnungs-zeiten

Römisches Museum:
02173 951-8930

Römisches Museum:
Sa, So, Feiertag 10 bis 18 Uhr

Nach oben