Haus Bürgel
Geschichte und Natur erleben

Trägerschaft

Gemeinnützige Haus Bürgel Betriebs gGmbH

Historie und Trägerschaft

Im Jahr 1989 wurde der Verein Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel e.V. gegründet, der sich sich seitdem auf ehrenamtlicher Basis für die Erhaltung und sachgerechte Nutzung des Bau- und Bodendenkmals Haus Bürgel eingesetzt hat. Der gemeinnützige Verein verwaltete bis zu seiner Zweckänderung im Jahr 2019 über 30 Jahre lang das Anwesen im Auftrag der Nordrhein-Westfalen-Stiftung. Im Zuge dessen war er auch Betreiber des in 2003 eröffneten Römischen Museums Haus Bürgel.

Im Zusammenhang mit der Beantragung des UNESCO Welterbestatus für den Niedergermanischen Limes, zu dem auch das ehemalige Auxiliarkastell Haus Bürgel zählen wird, stehen umfangreiche Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen an. Die mit dem Welterbe zu erwartende touristische Relevanz erfordert für Haus Bürgel eine neue und professionelle Betreiberorganisation, die von der Besitzerin NRW-Stiftung und der Stadt Monheim am Rhein als Gemeinnützige Haus Bürgel Betriebs gGmbH zu Beginn des Jahres 2019 gegründet wurde. Diese gGmbH betreibt und verwaltet das Anwesen und die Aktivitäten der Liegenschaft seit September 2019 und kümmert sich ferderführend um den Umbau. Der bisherige Trägerverein, die Interessengemeinschaft, hat mit Beschluss ihrer Mitglieder den Satzungszweck in die Förderung von Haus Bürgel geändert und tritt, einhergehend mit der neuen Namensgebung, als Förderverein Haus Bürgel e.V. auf.

Ehrenamtliches Engagement

Der Förderverein Haus Bürgel e.V. und vor allem das Römische Museum mit all den vielfältigen Veranstaltungen für Kinder, Jugend und Erwachsene, lebt vom ehrenamtlichen Engagement. Helferinnen und Helfer, die u.a. bei Veranstaltungen unterstützen, oder sich als Betreuer/in im Kinder- und Schul- und Erwachsenenprogramm engagieren, sind jederzeit herzlich willkommen.

Der Verein hat derzeit etwas über 50 Mitglieder. Wollen auch Sie den Erhalt von Haus Bürgel unterstützen? Dann werden Sie Mitglied! Der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft im Förderverein beträgt mindestens 30,00 Euro für Erwachsene und 12,50 Euro für Schüler und Studenten.

Dem Vorstand des Fördervereins gehören an (Wahlperiode 2019 bis 2021): Lucas Risse (Vorsitzender), Heike Rieger (stellvertretende Vorsitzende), Guido Krämer (Kassierer) sowie die Beisitzenden Wolfgang Drees, Dirk Fischer, Barbara Löffler, Thomas Mendl und Thomas Schultes.

Ehrenmitglieder der Interessengemeinschaft: Prof. Dr. Eberhard Weise (seit 2011), Ingeborg Friebe (seit 2015)

Bankverbindung / Spendenkonto:
Förderverein Haus Bürgel e. V.
IBAN: DE10 3005 0110 0087 0035 05
Stadtsparkasse Düsseldorf

Die Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel e. V. ist wegen Förderung gemeinnütziger Zwecke – Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege – nach dem letzten zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts Hilden, Steuernummer 135/5795/1468, vom 26. Juli 2018 für das Jahr 2017 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. Zuwendungen werden nur zur Förderung kultureller Zwecke im Sinne der Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 Einkommensteuer-Durchführungsverordnung – Abschnitt A Nr. 3 – verwendet.


Ehrengabe „Castellum“

Für besondere Verdienste um die Erhaltung, Pflege und Nutzung von Haus Bürgel verleiht der Verein die Ehrengabe „Castellum“.

Derzeitige Preisträger:

  • Katrin und Herbert Reuter, Betreiber der Kaltblutzucht auf Haus Bürgel (verliehen 2009)
  • Ingeborg Friebe, Gründerin und ehem. Vorsitzende des Vereins (verliehen 2011)
  • Karl König, ehem. Vorstandsmitglied (verliehen 2015)
  • Barbara Löffler, Vorstandsmitglied (verliehen 2017)
  • Manfred P. Klein, ehem. Vorsitzender des Vereins (verliehen 2019)
Telefon E-Mail Öffnungs-zeiten

Römisches Museum:
02173 951-8930

Biologische Station:
0211 9961212

Kaltblutzucht Reuter:
0211 7187965

Römisches Museum:
Sa, So, Feiertag 10 bis 18 Uhr

Biologische Station:
Mo - Do 9 bis 17 Uhr
Fr 9 bis 13 Uhr

Kaltblutzucht Reuter:
Auf Anfrage

Nach oben